"Hub-Havel"

 

 

 

 

Gute Nachrichten aus dem Sassnitzer Hafen:

 

Am 27.01.2020 bekamen wir von der Stadt Sassnitz-Abteilung Wirtschaftsförderung/Tourismus

eine E-Mail, in der man uns mitteilte, dass der Museumskutter "Havel" auf die Kaikante gestellt 

werden soll. Desweiteren wurden wir angefragt, ob wir bei der Beschaffung von Bauzeichnungen 

(Spantenriss oder Dockplan) eines 26,5-Meter-Kutters behilflich sein könnten. Bei zwei

ehemaligen Kutterkapitänen (Grimmen und Sassnitz) hatten wir Glück und sind 

fündig geworden.

 

Nun sind wir gespannt, wie diese "Aktion" weiter geht und werden an dieser Stelle

ausführlich darüber berichten!

 

_____________________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________-

 

 

Auszug aus "Ostseezeitung" vom 14.2.20

 

____________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________-

 

 

Förderverein Fischerei und Hafenmuseum e.V.

 

Für den Erhalt der "Havel":

 

KONTO: DE 33 1505 05000837 100364

 

__________________________________

____________________________

 

Telefonat mit dem Vorsitzenden des Fördervereins "Sassnitzer Fischerei - und Hafenmuseum e.V."

 

Schön dass der Andreas Pfaffe sich am Handy verwählt hatte und so kam es zu einem interessanten Gespräch. Andreas berichtete mir unter anderem , dass es bald los gehen würde und die "Havel" aus dem Wasser gehoben wird. Er konnte mir auch verraten, wo der Kutter dann seinen neuen "Liegeplatz" haben wird. So erfuhr ich, dass der 26-Meter-Kutter hinter dem Hafenmuseum vor"Anker" gehen wird. So werden dann  die Besucher, die über die neue Treppe in den Hafen gelangen,durch einen ehemaligen Fischkutter begrüßt. Das Raussetzen wird noch mal eine spannende Geschichte.

     Wir werden darüber hier an dieser Stelle berichten!



 _______________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________



Telefonat mit Herrn Kräusche Abt.Wirtschaftsförderung  

und Tourismus Sassnitz am 4.11.2020


Das der Kutter Havel aus dem Wasser kommt,

sei immer noch aktuell.

Zur Zeit wird über den Museumsstandort

diskutiert.


____________________________________________

_____________________________________________



Der "Hub" der "Havel" ist erst einmal abgesagt, dafür bekommt der Kutter ein neues Deck.


Alles von Deck muss runter!



Wir werden davon berichten!



Unser Hafenreporter berichtet:


Unser Hafenreporter hat die Gelegenheit genutzt und hat ein paar Fotos

vom Deck ohne Beplankung bzw. vom Laderaum und Maschinenraum gemacht.

Wir werden weiter vom Umbau berichten.

















24.5.2022




Aktueller Stand der Decksrenovierung am 30.6.22



Die ersten Decksplanken wurden verlegt 28.7.22







Foto:Birgit K. 2.8.22




Alte und neue Decksplanken der "Havel" (Stärke 50 mm)

Hafenreporter 17.8.22



Hafenreporter 23.8.22



Hafenreporter 8.9.22


Hafenreporter 8.9.22


Fertig! Sieht super aus!


_____________________________________________________________________

_______________________________________________________________













































____________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________-



Es geht vorwärts....


Fotosessions im Fischerei- und Hafenmuseum

Die Vorbereitungen für den Umzug des Sassnitzer Fischerei- und Hafenmuseums ins Alte Kühlhaus sind angelaufen. Zunächst sind die Museumsmitarbeiter gemeinsam mit dem Fotografen Roland Obst damit beschäftigt, die Exponate zu inventarisieren. Jedes einzelne Ausstellungsstück wird dazu fotografiert und in eine Datenbank eingepflegt sowie im Anschluss für den Umzug sicher verpackt. Diese Arbeiten nehmen zwar mehrere Wochen in Anspruch, sind aber sehr wichtig. Nur so kann ausgeschlossen werden, dass im Zuge des Umzuges Informationen zum Beispiel über die Herkunft der Objekte verloren gehen. Außerdem wird auf diese Weise erstmals ein umfassender und anschaulicher Überblick über die gesamte Sammlung des Museums entstehen.

Daneben führt das Museumsteam in Zusammenarbeit mit dem Stadthafen Sassnitz eine Erfassung der noch vorhandenen Fischerei durch. Das Projekt, das aus dem Fond für Vorpommern und das östliche Mecklenburg auf Rügen gefördert wird, schafft eine Datengrundlage für verschiedene Anschlussvorhaben und erschließt dem Museum nebenbei neue Bestände, die es für seine zukünftige Entwicklung benötigt.

Vielen Dank an HAPS

Dank einer großzügigen Spende durch das Sassnitzer Unternehmen HAPS ist unser Museumskutter für den Winter gut mit Heizöl versorgt, damit die Museumsmitarbeiter bei anstehenden kleineren Wartungen nicht frieren müssen. Wir sind sehr dankbar für diese Unterstützung.

Ein Bild, das Decke, drinnen, Boden, Möbel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

BU: Museumsleiter Markus Röhrbein (Foto links) und sein Team bereiten den Umzug der Exponate ins Alte Kühlhaus vor. 

 

 

Autor: Markus Röhrbein, Museumsleiter

Fotos: Andreas Behnke   (27.11.2022)

Nach oben