Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 22 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 >


Peter Klemm hat am 05.08.2019 09:44:39 geschrieben :

Treffen am 14.7.2019 im Fischereihafen Sassnitz
=12.5ptHej Kalle, Mathias, Jens und Peter, es war schön, Euch am Stand gegenüber vom Fischerei- und Hafenmuseum zu treffen. Ihr habt schon einige Unterlagen gesammelt und präsentativ dargestellt. Meine Frau (damals Fotografin der Betriebszeitung) und ich wollen versuchen, noch einige Unterlagen (vor allen Dingen Foto´s) zu finden. Wir bleiben dann im Kontakt.Noch ein letztes Wort in der Sache: Über die Rostocker Fischerei gibt es eine Menge Internet-Auftritte; bisher fehlten die Sassnitzer noch - leider. Frohes Schaffen und beste Grüße - Pitt
 
Kommentar:

Hallo Pitt! Besten Dank für das Angebot.


Rügen-Urlauber hat am 31.07.2019 20:35:58 geschrieben :

Anfrage
 Hallo nach Rügen,als Kind bin ich vor ca. 42 Jahren mit Rohbernstein in Kontakt gekommen (Schleswig-Holstein Nordseeküste, Deichbaumaßnahme).Da ich das Thema Bernstein nun wieder seit 3 Jahren zu meinem Hobby gemacht habe, folgende Frage, die in der sporadischen Literatur vereinzelt genannt (bejaht) wird:Hat man bei der Hochseefischerei in der Ostsee auch mal Bernstein im Netz gehabt?Diese Frage würde mich wirklich sehr interessieren.Bisher haben von mir befragte -einige wenige- Fischer diese Frage durchweg verneint.Ich würde mich wirklich sehr über eine Antwort zum Thema freuen.Vielen Dank sagt der Rügen-Urlauber (in diesem Jahr das 10. Mal).War leider erst einen Tag nach den Rügener Hafentagen auf der Insel.Freundliche Grüße aus Niedersachsen
 
Kommentar:

Diese Frage wurde dem Rügen-Urlauber schriftlich mit "ja" beantwortet. 


Lutz König hat am 29.07.2019 10:56:42 geschrieben :

Hochseefischerei 1975-89
Hallo bin bei euch als Lehrling,Matrose,Vollmatrose,Netzmacher und Bestmann gefahren war harte aber auch super schöne Zeiten die werde ich mein lebenslang nie vergessen liebe grüße lutz könig
 
Kommentar:

Hallo Lutz, besten Dank für Deinen Eintrag. 

Gruß Mathias


In eigener Sache hat am 21.07.2019 16:34:05 geschrieben :

Hafentage 2019 in Sassnitz!
Allen die uns bei der "Aktion" zu den Hafentagen in Sassnitz
unterstützt haben, nochmals besten Dank.
Die Macher der Seite sassnitzer-hochseefischerei
 
Kommentar:



Peter Klemm hat am 10.07.2019 10:15:59 geschrieben :

Ref.: Diese Seite
Leider eben erst gefunden, und auf das Hafenfest in 2019 in Sassnitz aufmerksam geworden.

Ich bin auf SAS 286/303/305/501 gefahren und wohl als Funker Pitt bekannt.

Ich melde mich -

mit Grüßen aus dem Kapitänsweg



Pitt
 
Kommentar:

Hallo Pitt, na dann bis Samstag!


Dr. Hermann Morbach hat am 07.07.2019 17:14:46 geschrieben :

Info
Hallo,
habe durch Zufall diese Seite gefunden. Finde alles sehr gut. Habe von 1953-1955 im Fischkombinat gelernt. Werde versuchen, zum Hafenfest am 13.07.19 zu kommen.
Ahoi!
 
Kommentar:

Na, dann bis Sonnabend. Wir freuen uns über jeden "Ehemaligen"!


René Grünes hat am 11.06.2019 14:51:30 geschrieben :

Erinnerungen geweckt
Hallo!
Ich freue mich Eure Seite gefunden zu haben. 
Auslöser war ein Artikel in der OZ mit vielen Hinweisen. Unter anderem über Stammtische, andere Runden und unter anderem die Möglichkeit ehemalige Kollegen zum nächsten Hafenfest am Info Stand treffen zu können.
An meine aktive Zeit im FKS erinnere ich mich nur zu gern. 1980-82 als Lehrling zum Vollmatrosen der HF und dann bis 1986 auf den 26,5ern unterwegs. Meine schönste Zeit auf 317 Eishai unter anderem in Mauretanien. Gern erinnere ich mich an Bestmann „Kännchen „, Maschinisten „Nasen-Ede“ und Kpt. Engel....? 
Auf der Havel war ich auch unterwegs und nun liegt sie da, noch „greifbar „, Wahnsinn. 
Ich komme zu dem Hafenfest mal zu Eurem Stand, bringe mein altes SFB mit und schaue mal was ich an Bildern auftreiben kann. 
Wenn ich etwas Zeit finde bekommt Ihr auch gern noch eine Geschichte für die Rubrik der kuriosen Erinnerungen. Davon gibt es reichlich aus Afrika, oder z.B. dem ungewollten Kontakt zum Spionageschiff „Oste“ der Bundesmarine. 
Ich bin mit meinen 55 Lenzen immer noch beruflich auf Schiffen unterwegs, aber eben kein Fischer mehr.

Ich grüße vielmals
René Grünes 
 
Kommentar:

Hallo René, besten Dank für Deinen Eintrag. Unser Stand wird im "Schatten" der guten, alten "Havel" stehen, wo wir ja beide

unsere "Erfahrungen" machen durften. Bis zum 13.7.19.

 "Hiev Up"!

Mathias


Olaf Pestow hat am 02.06.2019 22:27:48 geschrieben :

Homepage
Hallo,
auch für Nicht-Fischer ist die Homepage interessant und informativ! Eine schöne Rückblende auf die Historie der Sassnitzer Fischerei.
Viele Grüsse und macht weiter so.
Olaf 
 
Kommentar:

Danke!


D. Bückmann hat am 17.01.2019 22:46:29 geschrieben :

So schön war die Zeit
Ja, es war eine schöne Zeit, aber die Arbeit war knallhart und man ging über das machbare hinaus. Auf einem Seitenklatscher bin ich nach 57 Stunden schlachten, hieven, schlachten einfach umgekippt.
Wir standen bis zum Bauch in Köhlern ( Island ) und waren nach 17 Tagen voll Schiff ( 3.800 Korb ) zurück.
Für heutige Ma0stäbe einfach unfassbar und so verdrängt man das "nicht so gute" und schöne Erinnerungen tauchen auf. Aber das ist auch gut so,
Knapp 5 Jahre Hochseefischerei von insgesamt 70 Lebensjahren und es zieht mich immer wieder zurück nach Brhv. und Cuxh.
Was man in der Zeit erlebt und verinnerlicht hat, kann mir/uns niemand mehr nehmen.
Im nachhinein war es die schönste Zeit meines Lebens.

Danke für`s lesen und Reise Reise an alle hier lesende Jan Maaten.
 
Kommentar:

Solltest Du noch Fotos aus dieser Zeit haben, dann könntest Du diese auf der Pinnwand veröffentlichen. Im Sassnitzer Hafen gibt es ein Fischerei und

Hafenmuseum bzw. vor dem Gebäude liegt ein Kutter, den man besichtigen kann. Vielen Dank für Deinen Eintrag.


D. Bückmann hat am 16.01.2019 20:34:19 geschrieben :

es war einmal eine schöne Zeit
Hallo alle zusammen.
Bin von 1967 bis 1971 in der Hochseefischerei gefahren ( um der Wehrpflicht zu entkommen ), beginnend als Leichtmatrose und habe als Matrose bei meiner letzten Reise abgemustert und bin an Land geblieben. Bremerhaven und Cuxhaven waren meine Heimathäfen, meine erste Reise begann ich auf einem Fabrikschif ( FMS DANASBANK - ex HAMBURG ) mit 650 to. Fassungsvermögen von Frostfisch, dazu Fischmehl und Fischöl.
Kapitän war damals Siegfried Koop, 1. Stm. Josef ( Jupp ) ?, 2. Strm. war Karl Paprotta.
Heute, inzwischen 70 Jahre alt, muss ich mindestens einmal im Jahr nach Bremerhaven und Cuxhaven um in Erinnerungen zu schwelgen.
Jedes mal, wenn ich dort ankam, war es Grausamer. In Brhv. gab es überhaupt keine Fischerei mehr und in Cux lagen noch 2 Schiffe ( Wiesbaden und - ich glaube Hannover ). Die WIESBADEN wurde ( unter Polnischer Flagge ) bis zuletzt von Kapt. Siegfried Koop gefahren. Zuletzt lag an der Pier nur noch ein Schrotthaufen, ich musste trocken schlucken, die Tränen liefen mir herab. Das hat mich sehr mitgenommen.
Warum hat man - fast 40 Jahre nach seiner Fahrenszeit - noch immer solche Gemütsbewegungen? Warum?


 
 
Kommentar:

...weil es einfach eine schöne Zeit war! 


< 1 2 3 >

Nach oben