Wetter gut - alles gut!

Ehemalige Kollegen treffen an der Kaikante

 

 

Pünktlich 9.00 Uhr begann der Aufbau unseres Pavillons. Genau vor dem Museumskutter "Havel" hatte man für uns einen Platz auf der "Festwiese" frei gehalten. Vorsorglich hatte das Hafenmuseum Biertischgarnituren von der Feuerwehr organisiert. Ein paar Klassenkameraden der Fischerklasse Sassnitz

sowie ein ehemaliger Sassnitzer Kollege des Dresdner Hochseefischerstammtisches halfen beim Aufbau bzw. begleiteten den ganzen Tag den doch einzigen maritimen Stand anlässlich der Hafentage in Sassnitz. An beiden Tagen war unser Stand umlagert von ehemaligen Kollegen des Fischkombinates, die ihre Fotoalben ausbreiteten und teilweise vertrauensvoll an uns aushändigten. Dank einer Stromquelle vom Kutter "Havel" die man extra legte konnten wir manch  Rarität sofort  abfotografieren.

An beiden Tagen kam es zu herzlichen Wiedersehens-Szenen, langen Gesprächen und Austausch von Erinnerungen. 

Wir möchten uns bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass diese "Aktion" ein großer Erfol gwurde. Ein Höhepunkt war natürlich die Autogrammstunde von "MUCK", der  in den sechziger Jahren Betriebsangehöriger war und Kutter vor dem Auslaufen mit Material ausgerüstet hat sowie die Sassnitzer  Jugend mit seiner Musik begeistern konnte bzw. zum Tanz im "Schacht" aufspielte.

Durch die "Abgabe" von Bildern usw. während des Hafenfestes ergeben sich neue Seiten auf unserer Homepage und wenn andere Kollegen noch Informationen, Fotos und dergleichen haben würden wir uns sehr freuen.

Insgesamt waren es zwei sehr schöne Tage mit herzlichen Gesprächen, dem Austausch und Auffrischen alter Erinnerungen, den wir so schnell nicht vergessen werden, wi ollen Fohrenslüüd, dor hew ick doch recht orrer nich?

 

Das Wetter spielte auch mit, aber auch schlechtes Wetter hätte uns nichts ausgemacht, denn Seeleute nehmens wie's kommt.

 

 

aus "Der Rügener" vom Mittwoch 10.Juli 2019

 

 

 

Wenn´s brennt hilft die Feuerwehr auch mit Sitzmöbel aus!

 

 

 

 

 

Alle packten mit an und schon war unser Stand fertig

 

ganz links: Steuermann Taraba; ganz rechts: Bestmann D.Ehlert

 

Unser Stand war ständig umlagert

 

5 Ehemalige Kollegen (D.Hähnel,W.Henckel,P.Popitz, L.Schuch, M.Lange)

 

Hofi P.Klemm

 

rechts Manfred Unger (Kältemaschinist) mit Sohn

 

 

 

 

 

 

 

Autogrammstunde mit MUCK

 

v.links nach rechts Jörg Holz, Klaus-Dieter Tollkühn, K-H Voss, Wolfgang Wittnebel

 

Kapitän Karl-Heinz Seifert schaute trotz Arm in der "Schlinge" vorbei. Hier im 

Gespräch mit Kapitän W.Henckel

Von links nach rechts Nautiker Detlef Jürs, Kapitän Reiner Lehfold mit Seefahrtsbuch

 

Kutter "Havel" Fahrer v.l. R.Gruenes und M.Lange

 

 

 

Kapitän Bernd Lohmann

 

Nautiker im Gespräch (v.r.Rainer Godglück, Jörg Holz)

 

Manfred Zemeitat (Chief)

 

Kapitän S.Manthey, Maschinist Wolfgang Wittnebel, Kapitän Wilhelm Deggin,

 

 

Kapitän F.Sakut mit seiner Knotenschule war auch dabei

 

 

 

 

 

Zwei Kapitäne im Fachgespräch

 

 

 

Gespräche an der Kaikante

 

"Erste Hilfe" mit einen Seemannsknoten, ehemaliger Schiffskoch L.Horotha

(Hochseefischerstammtisch Dresden) lässt sich vertrauensvoll "verarzten"

 

Dr.Herrmann Mohrbach, P.Popitz, Kapitän Rolf Jürgen Petzold

 

 

 

D.Heinrich (Bestmann "Svinöy") im Gespräch mit Kapitän K.-H.Voß

 

Von links Manfred Wagner (Funker) E.Hampel aus der Fischerklasse Sassnitz (1963) 

 

Kapitän L.Klamp brachte uns einiges an "Material" mit

 

P.Popitz und Kapitän G.Erler

 

 

Des weiteren besuchten uns: Roland Behrendt, Winfried Lange,

Jonny Fomin, Jochen Premke, Manfred Rössel,F.Berndt, E.Ewert,

Maschinist Stoll, Gisbert Koch, H.-U. Prestin, und viele weitere andere

ehemalige Kollegen.

 

P.S. Nicht vergessen möchte ich zwei interessierte Frauen aus Dranske und Bayern.

 

 

Nach oben